ÜBER UNS

Schön, dass du da bist!

Ich bin Nicole Degenhardt.


Mit nomind.rocks habe ich mir meinen ganz persönlichen Traum erfüllt und einen Raum geschaffen, der den Menschen ganzheitlich in den Blick nimmt und hilft, das eigene Potential zum Strahlen zu bringen.

Ich bin leidenschaftliche Yogini und Yogalehrerin (ganz ohne Dogma!), Systemische Therapeutin und Beraterin, Atemcoach, Thai Yoga Practicioner...Frau und Mutter.

Yoga hat mir vor vielen Jahren geholfen aus meinem Burnout wieder zurück ins Leben zu finden und hat mich seidem nie wieder hängenlassen. 

Meine Arbeit mit Menschen ist geprägt von einem tiefen Zutrauen in das individuelle Potential und die Fähigkeit,  selbst in Kraft und Energie kommen zu können.

Ich habe genau das am eigenen Leib gespürt und kann gar nicht anders, als deine ureigene Power, die im Alltag manchmal etwas verschüttet geht, in meinen Stunden und Treatments herauszukitzeln.

nomind.rocks wächst!


In der nächsten Zeit stellt sich hier das Team vor.

Team

Lena Tiemeyer

Yogakurse und Specials

Aus der Suche nach einer sportlichen Betätigung vor ca. 6 Jahren, um vor allem etwas für mein Körpergefühl zu tun, wurde über die, während einer persönlichen Krise 2016, notwendig gewordene Bewusstseinsarbeit das Finden von Yoga.
Yoga als Gefühl der Verbundenheit: Mit meinem eigenen Körper, mit den Menschen um mich herum, bis hin zu der Idee der Existenz von einem großen Ganzen und so etwas wie Spiritualität – und dass als absolut nicht christlich erzogener Mensch.

Es brauchte die fließenden, mit dem Atem synchronisierten Körperhaltungen des Vinyasa Yoga, die mir überhaupt erst einen Zugang zur philosophischen Lehre des Yoga ermöglichten – andere Formen des Yoga hielt mein geschäftiger Geist kaum aus.
Und dann, statt eine Weiterbildung in meinem Beruf als Produktionsleitung zu machen, entschied ich mich, vielleicht das erste Mal rein auf der Gefühls- statt Verstandesebene, etwas nur für mich zu tun. Etwas, das mir gut tun würde: Die Ausbildung als Yogalehrerin. Während der intensiven Auseinandersetzung, den Yoga als Übungsweg darstellt, wurde mir klar, dass ich diesen Weg nicht wieder loslassen und ihn vor allem auch weitergeben möchte. Also begann ich im Anschluss an die Ausbildung 2019 mit viel Freude Yoga zu unterrichten.

Für mich ist die Kombination aus Anspannung und Entspannung, Kraft und Loslassen die Möglichkeit im Hier und Jetzt anzukommen. Vinyasa Yoga als Meditation in Bewegung um meinen Geist zur Ruhe zubringen, ist mein Weg zu mehr Leichtigkeit, Freude und Dankbarkeit, den ich gerne gemeinsam gehen und teilen möchte.

Maike Lange

Derzeit im Mutterschutz

Alles hat seine Zeit und so habe ich erst bei meinem zweiten Anlauf so richtig zum Yoga gefunden.
Nachdem ich mich 2015 irgendwo selbst verloren hatte, im Arbeitstunnel versunken war, rechts und links neben mir nichts mehr erkannt habe, mich selbst kaum noch gespürt habe und oft unausstehlich war, habe ich durch äußere Impulse ein zweites Mal zum Yoga gefunden.
Hier habe ich aus meinem Kopf und Verstand zurück in meinen Körper und das Fühlen gefunden.

Drei Jahre später habe ich mich für eine Yogalehrerausbildung entschieden. Zunächst nur für mich, um ein tieferes Verständnis zu bekommen – dachte ich jedenfalls. Ziemlich schnell habe ich doch gemerkt, dass ich Yoga und dessen Wirkung gern weitervermitteln möchte. Weshalb ich seit 2019 nebenberuflich begeistert Yoga unterrichte.

Yoga ist für mich Eins zu sein – verbunden zu sein. Über Anspannung und Kraft, dem Atem und der Entspannung sich mit sich selbst und seinem Körper zu verbinden, aber auch mit seinem Geist. Alles los lassen zu können und den Energiefluss in Körper und Geist zu spüren. Frei und präsent zu sein. Sich zu erlauben in sich ruhen zu dürfen, gelassen zu bleiben und in sich zu horchen.

Yoga bedeutet für mich gleichzeitig auch seine Grenzen wahrzunehmen. Sei es im Sinne des Akzeptierens von Grenzen oder darüber hinauszugehen und zu wachsen. Neue Sichtweisen mitzunehmen und sich erlauben seinen Blickwinkel ändern zu dürfen. Nicht festgefahren zu sein - neues versuchen. Aber auch lernen Dinge anzunehmen, wie sie eben sind. Offener zu werden in den eigenen Gedanken und in der Körperwahrnehmung.
Ein nie endender Weg des Lernens und Entwickelns mit viel Freude und ohne Zwang.

Simone Elsner

Organisation Yogaretreats

Mein Name ist Simone und ich bin leidenschaftliche Reisende! Sowohl privat als auch beruflich ist Reisen schon mein Leben lang meine Passion und hat mich an die schönsten Orte dieser Welt gebracht. Schon vor vielen Jahren hat mich meine Lebensreise zum Yoga und zur Meditation geführt und damit zu Nicole. Die Kraft und die Achtsamkeit, die mich Yoga gelehrt hat, veränderte auch meine Sicht auf das Reisen. Heute ist es mir wichtiger denn je, nachhaltig zu reisen, mit Rücksicht auf die Lebensräume vor Ort, im Einklang mit der Natur - back to the roots. Die Liebe zum Wandern und den Bergen eint mich mit Nicole und so haben unsere gemeinsamen Leidenschaften und unsere Freundschaft den Grundstein für unsere Yoga-Wander-Retreats gelegt. Ich bin sehr dankbar, zusammen mit Nicole meinen Wunsch verwirklichen zu können, anderen die Schönheit dieser Welt wieder näher zu bringen, sorgsam mit sich und der Natur zu sein und die heilsame Kraft des Yoga damit zu verbinden.

Ich freue mich sehr auf euch und unsere gemeinsame Zeit am Berg und auf der Matte!

Karolina Golaszewska

Ashtanga Vinyasa Yoga

Das Interessanteste am Yoga finde ich, dass man auf der Matte ständig dazu gezwungen ist, genau diese Sachen ans Licht zu bringen, die man am Liebsten in der allertiefsten Ecke des Selbst verstecken würde. Nun warum verstecken und diese Last durchs Leben tragen müssen, statt  zu heilen und eigenes Potential  zu entdecken? Und so stehe ich hier vor Euch… und bin viel mehr als die Summe der Vorstellungen, die ich von mir selbst hatte. Es ist genau der Punkt, der mich schon seit 20 Jahren täglich beschäftigt und begeistert. Es ist ein Prozess, dem ich vertraue und mit meinen Schüler:innen teile.

Zwar bin ich persönlich nach langem Suchen und Ausprobieren beim traditionellen Ashtanga Vinyasa Yoga  hängen geblieben (hätte ich vorher nie geglaubt?!), bin aber frei, offen und undogmatisch beim Unterrichten, genau wie die Lehrer, die ich zu meinen Lehrern ausgewählt habe (v.a. Richard Freeman& Mary Taylor oder John Scott). Im Zentrum des Unterrichts steht für mich ein Mensch, den ich anhand von gut ausprobierten Techniken gezielt auf seinem Yogaweg begleiten kann.  Mein Motto ist Inklusion statt Exklusivität bei der Vermittlung des Wissens.

Claudia Strusch

Yogakurse und Specials